Klara Lotte

Klara ist eine leidenschaftliche Bildhauerin, Möbel-Trainerin, Kunsttherapeutin und Herausgeberin eines Buchs über die Möglichkeiten und Grenzen von Vergebung und lebt mit ihrer wunderbaren Tochter in Berlin.

Besonders liebt Klara die Verbindungen und Möglichkeiten von Gefühlen, Sprache, Körperbildern und Sex, von Gesellschaft, Eros und Liebe oder von Menschen, Tieren und Pflanzen zu hinterfragen und zu erforschen, um nur einige wenige zu nennen. Wie zum Beispiel in ihrer Diplomarbeit über die größer werdende Lust auf Bequemlichkeit im 18. Jh. in Frankreich und die Konsequenzen davon auf Möbel-Formen, Liebesleben und Gesellschaft.

2013 gab Klara ihren ersten Workshop, auf der von Felix Ruckert kuratierten Xplore in Wien, bei dem sie Gemälde von Gustave Courbet und Eduard Manet nachstellen ließ.
Seitdem hat Klara ihr Workshop Repertoire für Festivals wie der „Xplore 2018“ in Berlin oder „Into the Wild“ 2019 in Australien ständig erweitert.

Zur Zeit gibt es die Workshop-Formate:
Triff Deine Klit, Poesie der Genitalien, Bäume, Ursprung der Welt, Pegging, Sharing yourself and your beloveds.